Montag, 9. November 2015

Das "Stoffenspektakel" in Mulhouse

Hallo Ihr Lieben, 

war das nicht ein traumhaft sonniges Wochenende? Ich hätte am liebsten die ganze Zeit im Freien verbracht. Das habe ich nicht ganz geschafft, denn eine Unternehmung hatte ich bereits vorab für den Sonntag eingeplant: ein Besuch des "Stoffenspektakels", ein Stoffmarkt,der durch die Niederlanden, Belgien, Luxemburg und auch Frankreich tourt. In Deutschland sind bislang - soweit ich weiß - keine Termine angesetzt, auch wenn die Website (rudimentär) ins Deutsche übersetzt wurde.

Mein erster Stoffmarkt! Also machte ich mich auf in den "Parc Expo" in Mulhouse, wo ich  erst einmal beinahe auf einer Hochzeitsmesse gelandet wäre - da wollte ich nun wirklich nicht hin! Ah, anderer Eingang :-). 

Endlich in der richtigen Halle, verschaffte ich mir erstmal einen Überblick, indem ich die Gänge systematisch abgelaufen bin und ich muss zugeben: Zunächst war ich genervt von der Drängelei, dass ich einfach beiseite geschoben wurde und man sich die Stoffe nicht in Ruhe ansehen konnte. Fast wollte ich schon wieder gehen, aber dann sagte mir eine kleine Stimme: "Einatmen, ausatmen und dich nicht aus der Fassung bringen lassen." 

Also nochmal an die Stände, die mir gefallen haben. Und siehe da, es wurde tatsächlich erträglicher! Letztendlich füllte sich mein Täschchen ein bisschen, insgesamt jedoch hielten sich meine Ausgaben in Grenzen - trotz des sonnigen Wetters und der unglaublichen Stoffauswahl. Wohlweislich hatte ich mir ein Limit gesetzt, aber da kam ich bei Weitem nicht ran. Bin ich vernünftiger als ich denke? Das wäre mal was :D. 


Meine Ausbeute

Dazu kamen noch ein Reißverschluss, ein Nahttrenner (hatte ich bisher keinen) und Textilkleber - der mich im Nachhinein etwas ärgert. Einen Stand weiter gab es den doch tatsächlich günstiger!
Ansonsten bin ich recht zufrieden, denn ich habe Dinge gekauft, die ich mir sowieso hätte anschaffen wollen und Stoffe, zu denen ich konkrete Projekte im Kopf habe.

"Recht zufrieden" trifft dieses Erlebnis für mich allgemein ganz gut. Es war amüsant, sich unter die ganzen Näherinnen (und Näher?) zu mischen, aber drängelnde Menschen en masse waren eben noch nie das Meine. Das Schönste für mich am  Stoffmarkt war der Weg nach Hause ;-).

Auf dem Heimweg
Ich hoffe, ihr konntet das Wochenende auch so sehr genießen wie ich und seid gut in die neue Woche gestartet!
Ich mache es mir jetzt mit einer Kanne Tee gemütlich, denn jetzt ist es draußen tatsächlich herbstgrau!

Viele liebe Grüße
Eure Bine

Kommentare:

  1. Liebe Bine,

    ich hab mich total über deinen netten Kommentar gefreut. Vielen Dank! Du bist so lieb. :-)

    Toll, dass du jetzt auch einen Blog hast. Mir gefällt dein Blogname sehr.

    Von diesem "Stoffenspektakels" hab ich noch nie gehört. Ich gehe immer zum Stoffmarkt-Holland. Das ist in Frankfurt am Osthafen, also draußen. Da ist es nicht so schlimm mit den Menschenmassen. Schöne Sachen hast du geshoppt. :-) Ich schaffe es nur selten, wirklich projektbezogen einzukaufen. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,

      das kann ich nur zurückgeben: vielen Dank für deinen supernetten Kommentar! :-)

      Der Blog steckt zwar noch in den Kinderschuhen, aber schon jetzt finde ich es toll, zu schreiben und noch toller, gelesen zu werden ;-)

      Ich habe bisher auch nur vom Stoffmarkt Holland gelesen, bevor ich durch Zufall (auf der Suche nach einem Stoffgeschäft) das Stoffenspektakel entdeckt habe. Aber vielleicht kommen ja doch noch irgendwann Termine in Deutschland, wer weiß :-).

      Und à propos "projektbezogen einkaufen": Bevor ich auf Beutezug gegangen bin, habe ich mir noch einmal deine Tipps für Stoffmärkte durchgelesen - mir haben die wunderbar geholfen - vielen Dank :-)

      Allerliebste Grüße
      Bine

      Löschen