Dienstag, 20. Oktober 2015

Kuscheliger Loopschal mit Fallmaschen

Hallo ihr Lieben,
die Stricksaison ist eröffnet! Und bei mir ging es mit diesem Loop los.

Die Idee und die Wolle dafür lagen schon länger herum, einmal war sogar schon ein Schlauchschal entstanden, allerdings mit einem anderen Strickmuster - was leider dazu führte, dass der Loop etwas zu kurz wurde, mich einschnürte und letztendlich wieder aufgetrennt wurde...
So habe ich mir gedacht, ich stricke doch das Muster, das auf der Banderole des Bravo Big-Garns von Schachenmayr zu finden ist. Von Weitem sieht es so aus, als bestünde der Schal beidseitig aus lauter rechten Maschen, doch dehnt man ihn ein wenig in der Breite, so spitzen zwischen den rechten immer linke Machen hervor. Durch dieses Strickmuster ist der Schal wirklich elastisch und somit sehr angenehm zu tragen (kein Einschnüren mehr!), noch dazu ist das Garn wirklich kuschlig weich :) .
Es ist ein schnelles Strickprojekt, das gerade recht kommt, wenn ihr, so wie ich, spontan Halsschmerzen und Erkältungserscheinungen bekommt.



Wenn man im Internet nach diesem Schal sucht, findet man auch heiße Diskussionen, ob man den Loop einmal oder gar zweimal um den Hals schlingen kann. Auch ich stehe hier vor einem kleinen Rätsel, denn meinen grauen Schal mit der Gesamtlänge von ca. 135 cm kann ich locker zweimal um mich herum drapieren, aber ich habe für zwei gute Freundinnen vor einiger Zeit schon einmal jeweils einen Schal nach dieser Anleitung gestrickt und in meiner Erinnerung erschienen mir die beiden Stücke wesentlich kürzer als der graue. Vielleicht lag es an der Breite? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht... Wenn ihr euch unsicher seid, kauft vielleicht ein zweites Knäuel als Reserve, das habe ich auch gemacht. Jetzt freue ich mich, dass ich noch einiges über habe, um mir vielleicht noch einen zweiten Schal zu stricken :)


Ich hoffe, euch bleiben Halsschmerzen und Erkältung erspart und ihr könnt den Schal einfach zum Genuss stricken!
Eure Bine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen